Fachärzte für Innere Medizin

Gastroenterologie Hamburg
31 Mrz

Fachärzte für Innere Medizin behandeln Patienten mit den verschiedensten Erkrankungen. Ob sie im Krankenhaus arbeiten oder als niedergelassener Spezialist eine Praxis betreiben, die verantwortungsvolle Arbeit auf den unterschiedlichen Fachgebieten fordert ihnen viel ab. Leider gibt es viel zu wenige Fachärzte und durch den Ärztemangel sind die Termine in den Praxen und Krankenhäusern oft schwer zu bekommen. Lange Wartezeiten muss man häufig in Kauf nehmen, wenn man als Patient kein Notfall ist.

Junge Ärzte werden überall gesucht

Stellenangebote gibt es für junge Ärzte fast in allen Krankenhäusern. Da zu wenige Studenten ausgebildet werden und ein Teil davon ins Ausland abwandert, bleiben Stellen unbesetzt. Wenn ein älterer niedergelassener Arzt in Rente geht, findet er nicht immer einen Praxisnachfolger. Deshalb werden Praxen geschlossen und insbesondere in ländlichen Gegenden ist der Ärztemangel deutlich zu spüren. Fachärzte aus dem Ausland arbeiten oft in Krankenhäusern, das sie dort bessere Bedingungen als in ihrer Heimat vorfinden. Trotzdem kann die Zuwanderung den Mangel an Fachkräften nicht ausgleichen.

Fachgebiete der Inneren Medizin

Die Fachgebiete der Inneren Medizin beinhalten Kardiologie, Nephrologie, Angiologie, Hämatologie, Pneumologie, Immunologie, Rheumatologie, Klinische Toxikologie, Onkologie, Infektiologie und Tropenmedizin, Endokrinologie und Diabetologie, Internistische Intensivmedizin, Sportheilkunde, Gastroenterologie und Hepatologie.

Spezialisten in Krankenhäusern

Viele Patienten sind in den Krankenhäusern bei den Spezialisten in Behandlung. Wer zu einem Facharzt überwiesen wird, braucht häufig mehr als einen Arzt. Die Vielfalt der Behandlungs- und Diagnosemöglichkeiten in einem großen medizinischen Komplex ist für die Patienten oft praktischer als der Besuch bei Spezialisten in deren Privatpraxen. Bis es zu einer Diagnose kommt, haben viele Patienten zahlreiche Wege zu gehen um die einzelnen Fachärzte und deren Verfahren der Diagnostik zu konsultieren. Für Senioren sind die Wege bis zu den Spezialisten nicht immer einfach zu bewältigen, deshalb sind die Krankenhäuser sehr begehrte Anlaufstellen für die Kranken. Es muss in der Pflege noch sehr viel mehr für die Transporte und für die Begleitmöglichkeiten zu den Ärzten für Senioren und Behinderte getan werden.

Probleme mit den Verdauungsorganen

Wer Probleme mit den Verdauungsorganen hat, stellt sich beim Gastroenterologen vor. Der Spezialist kann viele Untersuchungen durchführen, vom Ultraschall bis zu Untersuchungen mit einer Magensonde. Um die oft große Unsicherheit der Patienten zu nehmen, spricht er ausführlich mit dem Betreffenden seine Behandlungen ab. Die Beratung des Gastroenterologe Hamburg ist für Patienten eine wichtige Entscheidungshilfe, für welche Behandlungen sie sich entschließen. Das persönliche Gespräch mit dem Facharzt ist durch nichts zu ersetzen. Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient wird in diesem Erstgespräch begründet und hilft über viele Unpässlichkeiten bei den Untersuchungen hinweg. Der erste Termin beim Facharzt ist deshalb besonders wichtig für die folgenden Diagnosen, Behandlungen oder gar Eingriffe. Wenn ein Senior oder behinderter Mensch zu einem Spezialisten fahren muss, ist eine Vertrauensperson als Begleitung sehr wichtig. Oft werden von den Patienten selbst die wichtigen Informationen nicht korrekt aufgenommen.

Bildnachweis:

Pixabay

Falls Sie mehr erfahren möchten, können Sie hier weiter lesen:

Achten Sie auf Ihre Gesundheit!