Allindustry

Worauf ist bei Feinwaagen zu achten?

14 Apr

Die Feinwaagen werden auch gerne als Präzisionswaagen bezeichnet. Erste Waagen gab es schon vor etwa 10.000 Jahren, denn schon in der Frühgeschichte war im Warenhandel das Wiegen der Waren erforderlich. Seit der Zeit gab es ständig Verbesserungen bei den Waagen und das erste Geschäft für Waagen hatte Soehnle im Jahr 1908 gegründet. Zu dem späteren Zeitpunkt wurden die Soehnle Waagen für einige Bereiche hergestellt. Für die privaten Anwendungen gibt es Medizinwaagen, Industriewaagen, Laborwaagen, Gewerbewaagen und Handelswaagen. Im Vordergrund standen ständige Weiterentwicklungen und Verbesserungen. 

Was ist für die Feinwaagen zu beachten?

Gerade für die Industrie ist wichtig, dass die Feinwaagen widerstandsfähig und robust sind. Auch Langlebigkeit ist wichtig für die Waagen sowie eine hohe Messgenauigkeit. Die Messgenauigkeit ist wichtig, damit die genauen Ergebnisse erzielt werden. Auch wichtig sind Feinwaagen bei den Bereichen Entwicklung und Forschung, bei der Kontrolle im Handel und in der Produktion sowie im Labor. Die Waagen bieten auch eine Software für das Auswerten und damit können sie ohne Probleme oftmals an den PC angeschlossen werden. Die Waage wird besonders für die präzisen Messungen gerne genutzt, denn auch kleinste Gewichte und Mengen können damit sehr genau gewogen werden. Die Feinwaagen sind dazu in der Lage, dass bei niedrigem Gewicht auf das hundertstel Gramm genau gemessen wird. Der Einsatz wird damit für viele Bereiche ermöglicht und besonders dort, wo sogar die kleinsten Mengen genau bestimmt werden müssen. Die Präzisionswaage ist auch für den Goldschmied und im Labor geeignet, denn die hohen Anforderungen dort sind voll und ganz erfüllt. In den Bereichen ist das genaue Ergebnis schließlich auch besonders wichtig. Die Waagen können auch an die Drucker angeschlossen werden und die Unterlagen oder Belege können gedruckt und abgeheftet werden.

Wichtige Informationen für die Feinwaagen

Die Feinwaagen helfen für das Wiegen von sehr leichten Gegenständen. Bei vielen professionellen Anwendungen sind diese Waagen unverzichtbar. Im Labor oder beim Juwelier kommen die Waagen zum Beispiel zum Einsatz. Meist liegt die Genauigkeit der Waage bei 0,1 bis 0,001 Gramm. Im Labor gehört die Feinwaage neben Thermostaten und Mikroskopen zu der Grundausstattung. Die modernen Waagen bieten Ausstattungsmerkmale wie die verstellbaren Füße, die Überladungsanzeige oder das beleuchtete Display. Neben den Funktionen ist besonders wichtig, dass die Bedienung sehr leicht möglich ist. Bei Modellen von Bosche GmbH & Co. KG ist dies kein Problem. Damit die Waagen betrieben werden können, werden meist die passenden Batterien benötigt. Die Produktbeschreibungen sagen aus, welche Batterien benötigt werden. Die Waage kann dann nur mit Hilfe von den Batterien in Betrieb genommen werden. Viele Modelle unterstützen verschiedene Wiegeeinheiten und dazu zählen Karat, Unze oder Gramm.