Allindustry

Für den Garten: Terrassenüberdachung freistehend

12 Feb

Als Schutz vor einem Regenschauer im Sommer oder als Sonnenschutz, bietet sich eine Terrassenüberdachung freistehend für eine Terasse an. Mit einer solchen Terassenüberdachung kann man die Qualität einer Terasse deutlich erhöhen. Doch bei der Terassenüberdachung gibt es zahlreiche Unterschiede, wie man nachfolgend erfahren kann.

Das ist eine Terrassenüberdachung freistehend

Terassenüberdachungen gibt es in vielfältiger Form. Die klassische Variante einer Terassenüberdachung ist direkt an der Fassade montiert. Doch nicht immer gibt es die Möglichkeit eine Terasse an der Fassade zu befestigen. Sei es weil die Terassenicht direkt sich am Haus befindet oder die Fassade nicht über eine ausreichende Tragfähigkeit verfügt. Doch in einem solchen Fall muss man auf eine Terassenüberdachung nicht verzichten. So gibt es nämlich auch die Terrassenüberdachung freistehend.

Unterschiede bei einer Terrassenüberdachung freistehend

terassenüberdachung freisteheWer sich eineTerrassenüberdachung freistehend mal anschaut, der wird hierbei zahlreiche Modelle feststellen können. So unterscheiden sich nämlich die Modelle, nicht nur bei der Größe der Überdachung, sondern vor allem auch bei der Form und dem Material. So gibt es hier Terassenüberdachungen die aus Holz, aber zum Beispiel auch aus Metall wie Aluminium hergestellt ist. Bei der Dachform gibt es Terassenüberdachungen mit einem Flachdach mit leichter Dachneigung, aber auch sehr massive Dächer mit einem Satteldach oder einem Walmdach. Je nach Dachform und Tragfähigkeit der Konstruktion, gibt es auch unterschiedliche Möglichkeiten bei der Dacheindeckung. In der Regel wird eine Terrassenüberdachung freistehend mit einer leichten Dacheindeckung versehen.

Hierbei handelt es sich um Wellplatten. Diese gibt es transparent, aber auch in einem dunklen Design. Es gibt aber massive Dacheindeckungen, so zum Beispiel mit Dachziegeln, mit Schindeln oder aber auch mit Blech. Je nach Dacheindeckung und Material gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Design. Hat man zum Beispiel eine Terrassenüberdachung aus Holz, so kann man diese natürlich mit jedem Farbanstrich versehen, den es auf dem Markt gibt.

Kauf einer Terrassenüberdachung freistehend

Eine Terrassenüberdachung freistehend kann man entweder selbst bauen, zum Beispiel auf der Grundlage von einem Bauplan oder aber auch fertig als Bausatz kaufen. Wobei es je nach Bausatz Unterschiede gibt. So gibt es Bausätze die nur aus der Grundkonstruktion bestehen, aber auch Modelle die vollständig mit Dacheindeckung und allem Zubehör geliefert werden. Je nachdem für was man sich entscheidet, sollte man die Angebote vergleichen.

Denn es gibt natürlich bei den Terrassenüberdachungen noch die weiteren Unterschiede, wie beim Material und bei der Größe. Möchte man einen guten Überblick über möglichst viele Modelle haben, so empfiehlt sich hier das Internet. Auf Händler- und Vergleichsseiten bekommt man einen guten Überblick zu den einzelnen Modellen. Anhand der technischen Details zu den einzelnen Terrassenüberdachungen, aber auch auf der Grundlage vom Kaufpreis kann man vergleichen und so die passende Terrassenüberdachung freistehend kaufen.

Weitere Garten-Überdachungen im Internet finden!