Lavera Naturkosmetik – nachhaltig natürlich schön

Lavera
20 Dez

Immer mehr Menschen vertrauen auf naturkosmetische Produkte, die nicht nur für Nachhaltigkeit und Umweltschutz stehen, sondern auch der Haut die wichtige Luft zum atmen lassen. Naturkosmetik ist im Trend und sorgt für einen Wandel in den Regalen von Drogerien und Supermärkten, denn immer mehr Verbraucherinnen legen Wert auf hochwertige kosmetische Produkte aus natürlichen Ressourcen.

Natur, die schön macht

Eigentlich liegt es so nahe, denn immerhin sind Heilmittel aus der Natur, wie zum Beispiel die Kamille, Aloe Vera, Jojoba oder auch die Hibiskusblüte bekannte natürliche Mittel, deren Inhaltsstoffe auch für die Naturkosmetik geeignet sind. Die natürlichen Ressourcen versorgen die Haut auf sanfte Weise mit wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Feuchtigkeit oder auch Antioxidantien, ohne die Haut unnötig zu belasten. Die natürlichen Wirkstoffe versorgen die Haut auf schonende Weise mit wichtigen Inhaltsstoffen und sorgen so nachhaltig für eine gesunde Pflege.

Naturkosmetik von Lavera schont die Haut

Es ist bekannt, dass Hersteller von klassischer Kosmetik Inhaltsstoffe wie Mineralöl nutzen,Lavera um ihre kosmetischen Produkte länger haltbar zu machen oder die Konsistenz ihrer Produkte zu verbessern. Allerdings ist das leicht zu verarbeitende Öl in kosmetischen Produkten alles andere als schonend zur Haut, denn Kosmetikprodukte, die Mineralöl beinhalten, setzen sich in den obersten Hautschichten ab und verengen dort die feinen Poren. Die Haut kann nicht mehr atmen. Dies verursacht nicht selten Verunreinigungen, regt die Talgproduktion an, was sich in einem unreinen Hautbild und vermehrter Pickelbildung auswirken kann. Naturkosmetik von Lavera enthält keine Spuren von Mineralöl, sondern setzt ausschließlich auf Öle aus natürlichen Ressourcen. Diese setzen sich nicht in der Haut ab und beschweren diese dann auch nicht unnötig. Die Haut kann atmen und neigt weniger zu Verunreinigungen wie Pickeln, Pusteln oder anderen Hauterkrankungen.

Besonders empfindliche Haut reagiert häufig extrem auf künstlich produzierte Inhaltsstoffe. Dies zeigt sich nicht nur in Unreinheiten wie Pickeln oder Pusteln, sondern auch in Form von Rötungen, Hauterkrankungen und angespannter Haut. Naturkosmetik ist ideal, um der Haut wieder Raum zum atmen zu bieten und die natürliche Hautbarriere wieder entstehen zu lassen. Pflanzliche Fette und Öle, gepaart mit nährstoffreichen Wirkstoffen aus der Natur, können die empfindsame Haut regenerieren und schützen.

Nachhaltigkeit tut uns allen gut

Unternehmen, die Naturkosmetik vertreiben, tun enorm viel in Sachen Nachhaltigkeit. Bei der Gewinnung von natürlichen Inhaltsstoffen wird auf Ressourcen aus biologischem Anbau geachtet. Außerdem achtet man auf den Bezug aus den lokalen Ressourcen, um den Energieverbrauch bei der Beschaffung der Rohstoffe möglichst gering halten zu können. Klimaneutrale Produkte schonen die natürlichen Ressourcen und sorgen so für mehr Nachhaltigkeit. Außerdem versucht man naturkosmetische Produkte herzustellen, die mit weniger Verpackung auskommen und so ebenfalls den Aspekt der Nachhaltigkeit erfüllen.

Bildnachweis: lordn/Adobe Stock

Ungewöhnliche Tipps bei Rückenbeschwerden