Allindustry

Kettenständer preisgünstig kaufen

11 Apr

Möchte man eine Fläche kurzzeitig sperren so steht man immer vor der Frage, mit was man dieses vornehmen kann. Eine der Möglichkeiten die sich hier anbieten, sind zum Beispiel Kettenständer. Aus was sie hergestellt sind, was für Unterschiede es gibt und wie man sie preisgünstig kaufen kann, kann man in diesem kleinen Infoartikel erfahren. 

Das sind Kettenständer

kettenstaenderIm Vergleich zu den bekannten Absperrpfosten die stationär montiert werden, gibt es auch die mobile Version, nämlich Kettenständer. Gerade wenn man kurzzeitig etwas sperren möchte, zum Beispiel eine Verkehrsfläche bieten sich diese an. Ein solcher Ständer für Ketten wird aus Kunststoff hergestellt und verfügt über einen Fuß, der ebenfalls aus Kunststoff ist. Durch diese Verarbeitung aus Kunststoff, sind sie sehr leicht. Dadurch kann man sie leicht transportieren. Es handelt sich aber bei diesen Ständern nicht nur um reine Pfosten, sondern man kann an ihnen auch Ketten befestigen, daher auch die Bezeichnung. Durch die Verarbeitung der Ständer sind diese wie bereits erwähnt, nicht nur leicht, sondern man kann sie auch sowohl Innen- und im Außenbereich einsetzen. Durch die vollständige Herstellung aus Kunststoff sind diese entsprechend wettergeschützt.

Unterschiede beim Kettenständer

Wer sich mal die Angebote rund um Kettenständer anschaut, der wird schnell die zahlreichen Unterschiede hierbei feststellen können. So gehören zu diesen Unterschieden zum Beispiel das Farbdesign. So gibt es hier Ständer nicht nur in neutralen Farben, sondern auch im klassischen rot/weißen Farbton oder aber auch in einem gelb/ schwarzen Farbton. Je nachdem wo man eine solchen Ständer einsetzen möchte, muss man auf das richtige Farbdesign achten. Neben den Unterschieden beim Farbdesign, gibt es diese auch bei der Größe und der Stärke der Ständer. Neben diesen technischen Unterschieden, gibt es diese auch bei den Angeboten. So gibt es Angebote bei denen man Ständer einzeln, aber auch im Set bestehend aus mehreren Kettenständern kaufen kann.

Weitere Informationen: https://www.absperrtechnik24.de/Absperrtechnik/Kettenstaender/index.htm

Kauf von Kettenständer

Möchte man jetzt einen Ständer für Ketten kaufen, ist es empfehlenswert aufgrund der Unterschiede vorher einen Vergleich durchzuführen. Hierbei werden die Unterschiede unter anderem beim Design und die Preisunterschiede sichtbar. Doch gerade aufgrund der Vielfalt der Angebote, ist es gar nicht so leicht, dass man hier eine Übersicht bekommt. Will man eine vollständige Übersicht zu den Angeboten haben, kann man hierfür das Internet nutzen. Über Vergleichsseiten oder aber auch über eine Shoppingsuche kann man sich innerhalb von wenigen Minuten eine gute Übersicht zu den Kettenständern mit ihren Unterschieden verschaffen. Auf dieser Basis kann man sich dann für einen Kettenständer entscheiden.

 

Die Methoden dieser Kommissionierung differenzieren sich je nach einem Wareneinsatz

09 Apr

Aufträge für die Kommissionierung setzen sich oft aus mehreren Posten zusammen. Um die Aufträge zu bewältigen werden in der Realität mehrere Kommissioniermethoden angewendet, um die Bestellungen akkurat sowie mühelos durchzuführen. Hier stellen wir Ihnen drei Methoden und ihre Möglichkeiten vor. Sie differenzieren sich in diversen Punkten wie Informations- sowie Materialfluss sowie der Organisation.

Kommissionierung – Die beachtenswerte Dienstleistung für Unternehemer!

Da man Abstand von der Lagerung genommen hat, kommt heute dem Kommissionierer eine wichtige Rolle bei der Zurverfügungstellung von Waren für andere weiterverarbeitende Unternehmen zu. Die Kommissionierung umfasst die Zurverfügungstellung von Artikeln für die Kunden beziehungsweise für die Produktion.

Zu den Aufgaben bei der Komissionierung zählt die Zurverfügungstellung der Waren und Produkte für den Versand oder Transport. Darüber hinaus erfasst der Kommissionierer wichtige Informationen wie die Warenmenge, den Termin der Belieferung, den Bestimmungsort etc. von dem Kommissionierer. Das Ziel bei dieser Kommissionierung ist der lückenlose Materialfluss. Die Kommissionierung erfüllt alle wichtigen Lagerlogistik-Aufgaben. Der Kommissionierer erledigt die meisten Aufgaben automatisiert und mit Hilfe von Maschinen. Kleine Zulieferer erledigen noch zahlreiche Aufgaben in Handarbeit.

  • a.) Die parallele Kommissionierung

Der Kundenauftrag wird bei dieser Methode anfangs entsprechend den Lagerzonen aufgeteilt. Die Bearbeitung der so entstandenen Teilaufträge erfolgt in den einzelnen Lagerzonen parallel. Anschließend werden die Teilaufträge zusammengeführt. Die Auftragsdurchlaufzeiten sind deutlich kürzer aber ist die Auftragsteilung und Zusammenführung, aufwändig. Es ergibt sich eine ungleichmäßige Belastung der Kommissionierbereiche.

  • b.) Serielle, die auftragsorientierte Kommissionierung

Die Aufträge werden in den diversen Lagerzonen nacheinander zusammengestellt. Hierbei kann ein einziger Kommissinierer sämtliche Lagerzonen durchschreiten. Der Auftrag kann jedoch auch von dem jeweiligen Kommissionierer einer Lagerzone abgearbeitet und dann den Kollegen in der kommenden Zone weitergegeben werden. Diese Methode der Kommissionierung, wird sehr häufig angewendet, da sie wenig organisatorische Vorbereitung gebraucht. Als problematisch erweisen sich dabei, die langwierigen Auftragsdurchlaufzeiten, Kommissionierwege und die Übergabe des Auftrags an den Kommissionierer in der nächsten Lagerzone.

  • c.) Die Serienorientierte Kommissionierung

Die Auftragseingänge werden in Serien abgearbeitet. Innerhalb einer Reihe werden die Aufträge den einzelnen Lagerzonen zugeteilt. Der Artikel kann aus unterschiedlichen Aufträgen gebündelt entnommen werden. Im Anschluss werden die einzelnen Artikel an die Einzelaufträge zugeteilt und ausgeliefert. Serienweise Entnahme und auftragsweise Zusammenführung ist nützlich, denn ein Lagerplatz wird nur einmal in einer Serie und absolut nicht für jeden Kundenauftrag angelaufen. Nachteil bei der Methode sind enorme Auftragsdurchlaufzeiten bei dieser Kommissionierung.

Kommissioniersysteme Arten

Man kann unter maschinellen und manuellen Kommissioniersystemen differenzieren:

  • a.) Der Kommissionierroboter

Kommissionierroboter erhalten die Auftragsdaten für die Kommissionierung wie Auftragsnummer, Koordinaten des Lagerortes, Stückzahl sowie Gewicht der Güter über einen Lagerrechner zugesendet. Sie fahren das entsprechende Regalfach an und nehmen das Gut mit Hilfe eines Greifsystems aus dem Regal um es in einen Behälter zu setzen.

  • b.) Maschinelle Kommissioniersysteme

Bei der maschinellen Kommissionierung mit den Kommissionierautomaten befinden sich die Güter in Schächten. Diese sind links und rechts von einem Förderband montiert. Jede Ware hat seinen eigenen Schacht. Bei der Kommisionierung läuft ein Behälter, der schon am Eingang ins System über einen Strichcode verfügt, über das Laufband.

  • c.) Manuelle Kommissioniersysteme werden durch Mitarbeiter abgeschlossen.