Allindustry

Staubabsaugung fürs Nagelstudio

22 Jan

Staub fällt an vielen Orten an – auch an Orten, an die man erst einmal gar nicht denkt. Oftmals sind spezielle Vorrichtungen gar per Gesetze oder Vorschrift auf jeden Fall zu installieren, weil sonst der Betrieb des Unternehmens bzw. des Teilbereich untersagt werden kann. Die Rede ist von einer Staubabsaugung. Es gibt für fast jeden Anwendungszweck eine solche Vorrichtung, auch fürs Nagelstudio. Solche Vorrichtungen müssen aber nicht immer zwanghaft vorgeschrieben sein, dass sie installiert werden. Im Nageldesgin dient eine solche Vorrichtung vor allem dazu, dass der Feilstaub die Arbeit der Kosmetikerin an den Nägeln der Kunden nicht stört. 

Feilstaub muss abgesaugt werden

StaubabsaugungDer Arbeitsschutz und auch sonstige Vorschriften schreiben sogar in einem Nagelstudio vor, dass eine Staubabsaugung installiert werden muss. Zudem kann der Feilstaub der Fingernägel auch störend sein bei der Nagelmodellage und dem Nageldesign. Aus diesem Grund kommt am Nageltisch eine Staubabsaugung zum Einsatz. Denn nur dadurch ist ein staubfreies Arbeiten durch die Kosmetikerin gewährleistet. Die Staubabsaugung sorgt dann dafür, dass der Feilstaub von den Fingernägeln des Kunden nicht auf dem Nageltisch landet. Dadurch ist ein staubfreies und vor allem professionelles Arbeiten der Kosmetikerin garantiert. Eine solche Staubabsaugung verfügt natürlich auch über ein Filtersystem. Diese ist wechselbar. Ein Fachmann muss dafür nicht extra angerufen werden. Das kann die Kosmetikerin selbst erledigen. Dank der wechselbaren Filter ist es möglich, dass eine gleichbleibende Leistung gewährleistet werden kann.

Stationäre Absaugung unter dem Tisch

Angeboten wird einem Nagelstudio-Betreiber durch einen entsprechenden Anbieter der Einbau einer Staubabsaugung. Deren Montage ist platzsparend für unter dem Nageltisch vorgesehen. Auf diese Weise stört die Vorrichtung nicht bei der Nagelmodellage oder dem Nageldesign und saugt zuverlässig den Feilstaub ab. Die Vorrichtungen sind natürlich nicht groß. Dadurch wird nach wie vor die Beinfreiheit von Kosmetikerin und Kunden gewährt. Das heißt, irgendwelche Einschränkungen müssen nicht hingenommen werden bei Einbau von einer Staubabsaugung. Selbst wenn ein Nagelstudio sehr klein ist, findet sich für eine solche Vorrichtung ein Plätzchen unter dem Tisch.

Staubabsaugung: Informationen

Absaugung auch mobil garantiert

Geht die Kosmetikerin auf Kundenbesuch oder auf Messen, muss auf eine Staubabsaugung ebenfalls nicht verzichtet werden. Denn es gibt auch mobile Vorrichtungen, die bequem mitgenommen werden können. Das heißt, diese Art von Staubabsaugung passt in jeden Koffer, den die Kosmetikerin auf Kundenbesuch oder auf eine Messe eh mitnehmen muss, um ihr Handwerk zu praktizieren. Die Vorrichtungen zum Absaugen des Feilstaubs sind eben nicht nur klein und kompakt, sie haben auch kein hohes Gewicht. So wird auch beim Kundenbesuch und auf Messen garantiert, dass der Feilstaub der Fingernägel nicht ungewollt die Nagelmodellage bzw. das Nageldesign behindert.

 

Steinlampe

04 Dez

Im Garten ist Licht etwas Besonderes. Selbst der akzentuierte Schein von einer Granit-Gartenlaterne reicht aus, um eine herrliche Stimmung zu erzeugen. Im japanischen Garten ist eine Steinlampe ein Gestaltungselement, das nicht mehr wegzudenken ist. Diese steinernen Leuchten, die in unterschiedlichen Versionen und Größen erhältlich sind sowie durch deren einzigartige Qualität bestechen, stammen aus Thailand, Tibet und China.

Geschichte

Die asiatische Steinlampe wurde in der Vergangenheit häufig an Tempelwegen aufgestellt, damit diese beleuchtet wurden. Überdies diente sie dazu mit ihrem Licht, Dämonen und böse Geister vom Tempel fernzuhalten. Das erklärt ebenso die Bezeichnung Geisterhaus.

Einsatzort

SteinlampeSteinerne Laternen, welche an einem See oder Teich aufgestellt werden, verschönern den jeweiligen Ort enorm. Unmittelbar am Ufer ragen diese über das Wasser. Wird die Steinlampe mithilfe eines Teelichts beleuchtet, reflektiert sich das entsprechend Licht, welches über die Kanten gebrochen wird. Das Resultat ist ein herrliches Lichtschauspiel. Die Steinlampe stellt im Gleichklang mit der Natur ein Highlight im Garten dar. Einige der Geisterhäuser sind mit Buddha Bildern oder aufwendigen Schriftzeichen verziert. Viele der Steinlaternen setzen sich aus mehreren Teilen zusammen. Daher ist es möglich, diese überwiegend ohne Hilfsmittel an den gewünschten Ort zu transportieren.

Material

Ein aus Naturstein bestehendes Geisterhaus oder eine tibetische Steinlampe ist eine ganz besondere Gartendekoration. Diese Leuchte lässt sich in die Gartengestaltung ganz natürlich einfügen, da sie aus dem eigenen Grün eine richtige Wohlfühloase macht. Es gibt Geisterhäuser, die besonders gut mit unterschiedlichen Pflanzenarten, wie zum Beispiel Bonsai oder Bambus kombiniert werden können. Zudem kann man auch eine kleine Steinlampe kaufen, die aus vier Komponenten besteht. Es besteht die Möglichkeit, diese schnell auf- und abzubauen. Ein Geisterhaus, welches aus poliertem Marmor besteht, ist sehr elegant und somit ein wahrer Blickfang im asiatischen Garten. Dieses kann über aufwendige Details verfügen, welche mithilfe einer feinen Polierung noch stärker hervorgehoben werden. Außerdem sorgt das Polieren für eine glatte und schöne Oberfläche. Eine Marmor-Steinlampe ist witterungsbeständig. Es ist möglich, diese ebenso in der kalten Jahreszeit im Garten an ihrem Stammplatz stehen zu lassen.

Arten

Je nach Geschmack und Garten ist die Steinlampe in unterschiedlichen Modellen erhältlich. Als Erstes sollte die Schneebetrachtungslaterne erwähnt werden, die aus Granit besteht. Sie enthält ein breites Dach und weit auseinanderstehende Füße. Sockel- und Schaftlaternen verfügen einen Fuß oder Schaft zum Eingraben. Diese scheinen, wie wenn sie mit dem entsprechenden Erdboden verwachsen wären. Sockellaternen beinhalten einen Sockel, der zum Teil eingegraben wird. Dann sind Wegeleuchten erhältlich, die ursprünglich an einer Richtungsänderung oder Wegegabelung als Wegweiser standen. Bei den Oki-gatas handelt es sich um kleine japanische Lampen, welche über keinen Schaft verfügen und deswegen oft auf Bambusbänke oder flache Findlinge gesetzt werden. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, eine speziell angefertigte Steinlampe zu erhalten.

 

Hecken pflanzen für Ihr Garten

28 Nov

Wer Hecken pflanzen möchte, wünscht sich oft eine langlebige und natürliche Begrenzung für den Garten. Die immergrüne Hecke kann das gesamte Jahr über einen Raum für Igel, Vögel und weitere Gartenbewohner sowie einen schönen Sichtschutz bieten. Die Pflanzen werden jedes Jahr dichter und schöner, sie sind schnittverträglich und unempfindlich. Abhängig von dem Schnitt können die Heckenpflanzen an unterschiedliche Ansprüche und Gartensituationen angepasst werden. Zum Hecken pflanzen gibt es schnellwachsendem, immergrünem und blühendem Heckenpflanzen zur Auswahl. Unterscheiden können sich diese Pflanzen je nach Blütenflor, Farbe und Wuchsform. viele verschiedene Pflanzen können bequem gekauft werden, egal ob Buchsbaum, Eibe, Kirschlorbeer, Liguster, Hainbuche, Glanzmispel oder Thuja.

Was ist beim Hecken pflanzen zu beachten?

Viele Menschen suchen schöne Hecken für den Garten. Die Pflanzen sind sehr vielseitig, wodurch der Garten komplett neu gestaltet werden kann und es gibt eine natürliche und wunderschöne Gartengrenze beim Hecken pflanzen. Jeder kann seinen Gartentraum endlich durch das Hecken pflanzen verwirklichen. Überall sind die Pflanzen beliebt, egal ob auf dem Balkon, im großen Garten, oder auch im Kleingarten. Passende Heckenpflanzen gibt es für jeden Bedarf, damit das Wohnumfeld aufgewertet und individuell gestaltet wird. Beim Hecken pflanzen haben alle Sorten verschiedene und einzigartige Eigenschaften. Die verschiedenen Pflanzen werden dadurch für unterschiedliche Zwecke einsetzbar. Dem Grundstück wird durch die Naturhecke ein sehr stilvolles und elegantes Aussehen verliehen. Im Vergleich zu dem normalen Zaun stellt die natürliche Hecke sogar eine nachhaltige Lösung dar. Wer den Formschnitt beim Hecken pflanzen liebt, erhält die japanische Stechpalme oder den Buchsbaum.

Klicken Sie weiter: http://www.pflanzenhof-moosheide.de/heckenpflanzen/

Wichtige Informationen beim Hecken pflanzen

Wer Hecken pflanzen möchte, arbeiten in der Regel gerne im Garten und haben einen grünen Daumen. Wer sich mit dem Formschnitt beschäftigt, kann oft sogar beeindruckende Kunstwerke schaffen. Die meisten Menschen wünschen sich einfach eine grüne und schöne Hecke, die das ganze Jahr über hält. Gesucht werden dann die immergrünen und winterhartenSträucher. Es gibt sie in allen Variationen wie die Stechpalme, den Bambus, die Eibe, den Buchsbaum und weitere Sorten. Sehr beliebt sind auch Kirschlorbeer und Lorbeer. Wer sich für die laubabwerfenden Heckenpflanzen interessiert, der hat im Winter dann ein anderes Bild als in der Sommerzeit. Viele Menschen lieben die spielerischen Farbwechsel der einzelnen Jahreszeiten. Das Laub wird im Herbst verloren und manche Sorten haben das Herbstlaub auch bis zu dem Frühjahr. An die natürliche Hecke stellen alle Jahreszeiten auch verschiedene Anforderungen. Beim Hecken pflanzen werden einige Pflanzen im Herbst gepflanzt. Im Sommer und im Frühjahr werden viele Sträucher und Hecken in den Gärten beschnitten. Beim Kauf der Pflanzen ist wichtig, dass auf die Qualität geachtet wird. Die schönen Hecken stellen schließlich in jedem Garten eine Zierde dar. Dem Garten wird durch die Heckenpflanzen ein natürliches und schönes Aussehen verliehen. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob einzelne Pflanzen genutzt werden oder aber eine Gartengrenze. Die verschiedenen Möglichkeiten können den Garten voll zur Geltung bringen. Der Garten erhält durch das Hecken pflanzen einen ländlichen Charakter und die Hecke bietet den Sichtschutz wie ein Zaun.

 

Crema di Balsamico: Für Salat oder anderes Gemüse

26 Okt

Wer gerne viel Salat oder anderes Gemüse isst, der möchte dieses natürlich auch entsprechend mit einer Salatsoßeanmachen. Ohne wäre es sonst zu trocknen. Viele greifen dann zu einer Crema di Balsamico aus dem Regal. Diese ist zwar lecker, man kann sie aber auch leicht selbst machen. Zumal es noch eine Vielzahl an Unterschieden hinsichtlich den Zutaten gibt, wie man nachfolgend erfahren.

Das ist Crema di Balsamico

Zu einem leckeren Salat gehört eine Crema di Balsamico. Doch was versteht man eigentlich unter einer Crema di Balsamico? Bei einer solchen Crema oder vereinfacht als Salatsoße bezeichnet, handelt es sich um eine cremartige Soße die auf der Grundlage von Balsamessig hergestellt wird. Je nach Salatsoße ist diese fruchtig, sauer oder hat ein süßliches Aroma. Diese Salatsoße kann man im Handel kaufen. Doch davon sollte man absehen. Zum einen weil die Bandbreite wesentlich größer ist, als sie im Handel verfügbar ist. Zudem ist sie im Handel deutlich teurer, als wenn man sie selbst herstellen würde. Und letztlich, man kann sie selber herstellen.

Herstellung von Crema di Balsamico

Crema di BalsamicoMöchte man eine Crema di Balsamico selbst herstellen, so braucht man dafür nicht viel. Möchte man in seiner Salatsoßeeinen fruchtigen Geschmack, so braucht man als erstes Fruchtsaft. Als zweites benötigt man Essig, Zucker sowie verschiedene andere Gewürze, so zum Beispiel Muskat, Chili und Thymian. Letztlich ist aber die Bandbreite der Möglichkeiten hier sehr groß. Das kann man gut am Fruchtsaft erkennen. Hier sind vom Prinzip alle Fruchtsäfte aus Apfel, aus Birne, Trauben und Pflaumen möglich. Je nach Fruchtsaft und Stärke, fällt der Fruchtgeschmack in der Salatsoße unterschiedlich stark aus. Gleiches gilt auch für den Essig. Je nach Essig wird die Salatsoße unterschiedlich stark sauer oder auch süßlich. Hier ist Balsamico-Essig, Apfelessig, Obstessig oder zum Beispiel Rotweinessig möglich. Gleiches gilt auch für den Zucker, hier gibt es eine Alternative inform von Honig. Grundsätzlich muss man bei dieser Salatsoße wissen, sie sollte nicht so dünnflüssig sein. Vielmehr sollte sie dickflüssiger, eine Crema werden.

Crema di Balsamico muss man Einkochen

Eine Crema di Balsamico kann man nicht einfach zusammenrühren. Vielmehr muss man eine solche Salatsoße in verschiedenen Schritten einkochen. Hier muss man alleine beim Einkochen mit einem zeitlichen Aufwand von bis zu zwei Stunden beachten. Nur durch das Einkochen kommt es letztlich zu einer Crema der Salatsoße. Letztlich gibt es eine Vielzahl an Rezepten, hier bietet das Internet zahlreiche Ideen an. Da diese kostenfrei sind, sollte man sie nutzen. Denn so kann man seinem Salat ganz individuell einen guten Geschmack verleihen und ist nicht auf das Angebot einer Crema di Balsamico aus dem Supermarkt angewiesen.

Crema di Balsamico: Erfahren Sie mehr